toggle
white
white
HOME
white

Buch-Shop
Lesetipps
Literaturkreis
Nachlese
Service
Über uns
Veranstaltungsrückblick
Was liest Gütersloh?
white
AKTUELLES
DATENSCHUTZ
IMPRESSUM
SITEMAP

Ralph Bollmann: »Walküre in Detmold«

Im Rahmen des Klassikherbstes liest Ralph Bollmann aus »Walküre in Detmold« am 19. Oktober um 20 Uhr. Seit mehr als 24 Jahren beherbergt Gütersloh den internationalen Gesangswettbewerb »Neue Stimmen« – einen der größten und renommiertesten Opernnachwuchs in Deutschland. Der »Klassik-Herbst« in Gütersloh bietet dazu erstmalig ein vielfältiges Rahmenprogramm in der Stadt. Mit dabei sind die Anwaltskanzlei Steiner, Wecke & Kollegen und die Buchhandlung Markus.

In den Räumen der Kanzlei begibt sich am 19. Oktober um 20 Uhr Ralph Bollmann mit seinen Zuhörern auf eine Bildungsreise der besonderen Art: Rund achtzig feste Opernensembles gibt es hierzulande, beinahe so viele wie im gesamten Rest der Welt. Nicht nur in München und Dresden, sondern auch in Bielefeld, Detmold und Cottbus. Ralph Bollmann hat sie alle besucht. Als er in Meiningen die »Tosca« sah, wurde das Land noch von Helmut Kohl regiert. Als er in Plauen »Lohengrin« besuchte, rief Gerhard Schröder die Hartz-Reformen aus. Und als er 2010 nach Ulm zur »Salome« fuhr, stand der Euro vor dem Absturz. In Bielefeld besuchte er die Shakespeare-Vertonung »Der Sturm« und den Historiker Professor Hans-Ulrich Wehler in der Universität.

Bollmann unternimmt eine Forschungsreise durch Geschichte und Gegenwart: Die deutsche Kleinstaaterei mit all ihren Skurrilitäten und der Föderalismus sind der Boden, auf dem dieser kulturelle Reichtum der Provinz gewachsen ist. Ein höchst vergnügliches, genau beobachtetes Buch ist seine Reportage geworden. Auch Nicht-Opernfans werden von dieser Entdeckungsreise durch die deutsche Provinz gepackt. Kritiker sind sich über »eines der besten Sachbücher in diesem Jahr!« einig: »Ein Buch, das einen Deutschland mit anderen, mit offeneren Augen sehen lässt: ein kosmopolitischer Blick nach innen, ein fremder Blick aufs Eigene«, so die Süddeutsche Zeitung.

Als wichtigster Beitrag zur Opernkunst in Deutschland wurde das Buch gefeiert, der Leser blicke in ein bunt variierendes Kaleidoskop der deutschen subventionierten Kulturprovinz von Aachen bis Görlitz und von Stralsund bis Freiburg und erkenne dabei, dass »unser kulturföderalistisches Deutschland keine bornierte Rentnerpromenade sei«, so Crescendo.

Bollmann besuchte 81 Orte, 84 Opern und stellte fest: In Deutschland spielt die Musik in der Provinz. Was für den arrivierten Journalisten (unter anderem für FAS, Merkur, TAZ tätig) und Historiker 1998 als Ferienvergnügen begann, wurde zu einem ungewöhnlichen Panorama unseres Landes, seiner Bewohner und seiner wechselvollen Geschichte. Das Buch ist im August bei Klett-Cotta erschienen und bereits in der zweiten Auflage. Die Veranstaltung ist eine Kooperation der Rechtsanwaltskanzlei Steiner, Wecke & Kollegen und der Buchhandlung Markus.

19. Oktober 2011
Karten sind erhältlich in der Buchhandlung Markus für 10 Euro, ermäßigt 8 Euro
Kanzlei Steiner, Wecke und Kollegen, Ziethenstraße 15, 33330 Gütersloh

[Zurück …]

© wetterdienst.de

AKTUELLES














veranstaltungsrueckblick


> 2006
> 2007
> 2008
> 2009
> 2010
> 2011
> 2012
> 2013
> 2014
> 2015
> 2016
> 2017
> 2018
> Verfilmt
Print
 
Buchhandlung Markus
Inhaberin: Elke Corsmeyer
Münsterstraße 9 (Weberhaus)
33330 Gütersloh
Telefon (0 52 41) 2 88 88
Telefax (0 52 41) 1 63 35
E-Mail info@buchhandlung-markus.de
www.buchhandlung-markus.de

Montag bis Freitag 9.30–18.30 Uhr
Samstag 9.30–16 Uhr