toggle
white
white
HOME
white

Buch-Shop
Lesetipps
Literaturkreis
Nachlese
Service
Über uns
Veranstaltungsrückblick
Was liest Gütersloh?
white
AKTUELLES
DATENSCHUTZ
IMPRESSUM
SITEMAP

Autorenlesung: Dominique Manotti

Dominique Manotti, die große Autorin des sozialkritischen Politkrimis, stellt ihren kürzlich erschienen Roman »Ausbruch« vor. Manotti, (eigentlich Marie-Noëlle Thibault), ist Historikerin und lehrte an Pariser Universitäten Wirtschaftsgeschichte der Neuzeit. Zudem war sie als Generalsekretärin der Gewerkschaft CFDT aktiv. Enttäuscht von der politischen Perspektivlosigkeit der Mitterand-Ära begann sie mit fünfzig Jahren, Romane zu schreiben. Dominique Manottis hoch spannende Kriminalromane gehören zu den besten, die es derzeit zu lesen gibt.

Es sind Gesellschaftspanoramen, die komplexe Strukturen aus Korruption, Gier und Macht offenlegen. Der amerikanische Schriftsteller James Ellroy, die neuzeitliche Wirtschaftsgeschichte und die 68er-Bewegung haben Manotti entscheidend beeinflusst, formten ihren dichten, unpathetischen Stil. Ihr Werk wurde mit zahlreichen Literaturpreisen geehrt, unter anderem dem Duncan Lawrie International Dagger, dem Deutschen Krimipreis International, dem Prix Mystère de la Critique und der Trophée 813.

In ihrem Urteil ist sich die Kritik einig: »Unter den Autoren der Welt ist Dominique Manotti einzigartig. Im Alltag findet sie,was kein Romancier sonst darin erkennt: den sozialen Gärstoff des Verbrechens. Man liest Seite um Seite mit wachsender Empörung, Verzweiflung und Bewunderung. Manotti ist singulär«, so Tobias Gohlis von der Zeit.

»Manotti fasst in geradlinige, unprätentiöse, kühle Sätze, was scharf beobachtet und nah an den gesellschaftlichen Wahrheiten ist«, schreibt Sylvia Staude in der Frankfurter Rundschau.

»Sie hat sich zu einer der wichtigsten Stimmen Europas entwickelt. So schillernd sind die Figuren, so erschütternd die Verwicklungen, so klug und stark der Manotti-Sound, der alles trägt«, so Horst Eckert in Focus Online.

In »Ausbruch«, erschienen im Ariadne Verlag,verbindet sie Noir-Spannung mit einer Reflexion über den literarischen Schöpfungsakt und die Tücken des Literaturbetriebs. Ohne Illusionen oder moralischen Zeigefinger wirft sie beredte Schlaglichter auf die Geschichte der italienischen Linken, skizziert das Schicksal der Roten Brigaden und die von europäischen Geheimdiensten lancierte »Strategie der Spannung«. Mit der überraschenden literarischen Karriere eines jungen Ganoven in Paris eröffnet Manotti eine weitere Ebene, unterläuft den Begriff des Heldentums und stellt das Verhältnis zwischen Realität und Wahrheit auf den Prüfstand. »Das Buch ist ein kleines Wunder. Eine Räuberpistole, garniert mit dem immensen historischen Wissen der Dominique Manotti und ihrer Neigung, die Geschichte der linken Widerstandsorganisationen in Krimis zu packen. In ›Ausbruch‹ kommt es jedoch zu einer genialen Wendung, die den Krimi zu ganz ganz großer Kunst werden lässt«, hieß es im Deutschlandfunk-Büchermarkt.

Dominique Manotti liebt den lebhaften Austausch mit ihrem Publikum. Begleitet und übersetzt von ihrer Verlagslektorin Iris Konopik spricht sie an diesem Abend über ihr Schreiben, über das Schmieden von Mythen – und diskutiert die immer aktuelle Frage, wem die Geschichte gehört.

16. Oktober 2014, 20 Uhr
Buchhandlung Markus, Weberhaus, Münsterstraße 9
Karten in der Buchhandlung Markus
Vorverkauf 10 Euro, Abendkasse 12 Euro

[Zurück …]

© wetterdienst.de

AKTUELLES


















veranstaltungsrueckblick


> 2006
> 2007
> 2008
> 2009
> 2010
> 2011
> 2012
> 2013
> 2014
> 2015
> 2016
> 2017
> 2018
> 2019
> Verfilmt
Print
 
Buchhandlung Markus
Inhaberin: Elke Corsmeyer
Münsterstraße 9 (Weberhaus)
33330 Gütersloh
Telefon (0 52 41) 2 88 88
Telefax (0 52 41) 1 63 35
E-Mail info@buchhandlung-markus.de
www.buchhandlung-markus.de

Montag bis Freitag 9.30–18.30 Uhr
Samstag 9.30–16 Uhr