toggle
white
white
HOME
white

Buch-Shop
Lesetipps
Literaturkreis
Nachlese
Service
Über uns
Veranstaltungsrückblick
white
AKTUELLES
DATENSCHUTZ
FEEDBACK
IMPRESSUM
SITEMAP

Umzug ins Weberhaus

Nach 15 Jahren in der Kökerstraße zieht Elke Corsmeyer mit ihrer Buchhandlung Markus jetzt um in Güterslohs ältestes Fachwerkhaus, das Weberhaus an der Münsterstraße. Das Angebot wird von 70 Quadratmetern in der Kökerstraße auf rund 180 Quadratmeter ausgedehnt. Die alten Räumlichkeiten waren mittlerweile zu klein geworden, das Ladenlokal wurde den Ansprüchen der Kunden und der Betreiberin der Buchhandlung nicht mehr in vollem Umfang gerecht. Gesucht hatte Elke Corsmeyer schon lange nach neuen Räumen, doch nie hatten alle Voraussetzungen gestimmt.

Nachdem das Weberhaus eine grundlegende Sanierung erfahren und seinen ursprünglichen Charakter wiedererlangt hat, ist das Haus der ideale Standort für eine Buchhandlung. »Es passt einfach alles«, schwärmt Elke Corsmeyer, »zum einen ein Vermieter, der bereit ist, in ein historisches Gebäude zu investieren. In den vergangenen Monaten hat Christoph Winkler das historische Fachwerkhaus sanieren lassen. Zum anderen finde ich auch endlich die Möglichkeit, in meinen eigenen Räumen Lesungen zu veranstalten«.

Bislang hat die umtriebige Buchhändlerin für ihre zahlreichen Veranstaltungen regelmäßig auf externe Räumlichkeiten zurückgreifen müssen, jetzt bietet sich ein großer Raum für Autorenlesungen, Lesekreise, Buchvorstellungen und auch für nicht-literarische Veranstaltungen an. »Das heißt aber nicht, dass wir nicht weiter in größerem Rahmen Autoren präsentieren werden«, verspricht Elke Corsmeyer: So wird im Rahmen der Crime-Night im Miner’s Coffee am 12. November Krimiautor Heinrich Steinfest mit seinem neuen Roman »Gewitter über Pluto« zu Gast sein. Auch die Kooperationen mit der Stadtbibliothek anläßlich der Herbstlese 2009 oder ortsansässigen Spitzen-Gastronomen ist weiter programmatisch.

»Schulklassen und Kindergärtengruppen sind uns herzlich willkommen, gerade auf dem Gebiet der Leseförderung sind wir stark engagiert und wollen hier vor Ort Kindern die Freude am Buch vermitteln.« So wird ab Oktober eine Lesekoffer-Aktion von der Buchhandlung Markus aus in zahlreiche Gütersloher Grundschulen gehen. Umrahmt wird diese Aktion von Veranstaltungen in der Buchhandlung. Am verkaufsoffenen Sonntag, 4. Oktober, ist es nun endlich so weit und die »neue« Buchhandlung Markus öffnet ihre Pforten im historischen Weberhaus.

Zur Neueröffnung wird Dieter Strothenke vom Weinhaus Espresso aus original-italienischen Barista-Espressomaschinen servieren – ein unvergleichlicher Genuss. Außerdem präsentiert er neue, edle, handgefertigte Schokoladen und exklusive Konfitüren, Brotaufstriche und Salsas, die ab sofort im Weinhaus zu bestellen wird. »Die Nachbarschaft hat mich überaus freundlich, ja herzlich aufgenommen, der hochkarätige Branchenmix in der Umgebung der Buchhandlung trägt sicherlich auch zur Attraktivitätssteigerung bei«, freut sich Elke Corsmeyer.

Nicht nur die Inhaberin freut sich: »nachdem bekannt wurde, dass die Buchhandlung in das Weberhaus ziehen werde, haben wir eine ungeheure Welle der Begeisterung über den neuen Standort erfahren, und das nicht nur von Kunden, sondern auch von Fremden. Der Reiz, der in der Kombination meiner Buchhandlung mit dem Weberhaus liegt, hat sich vielen Menschen erschlossen und sie sind sehr gespannt auf unsere Umsetzung«. Für die Besucher wird es in der Buchhandlung jede Menge zu entdecken geben. Neben dem erweiteren Platzangebot für die Bücher und Lesungen gibt es einen Raum zum Lesen, Rückzug und Kaffeetrinken. »Eine Buchhandlung ist immer auch ein Treffpunkt interessanter Menschen, wenn diese dann auch noch bei einem Kaffee (nicht nur) über Bücher ins Gespräch kommen, kommt das meiner Idealvorstellung von einer Buchhandlung sehr nahe«. Im Weberhaus ist nun also viel mehr Platz für die Bücher – und für aktuelle Veranstaltungen.

China ist Gastland bei der diesjährigen Frankfurter Buchmesse. So kommt am 13. Oktober Jan Philip Sendker mit »Drachenspiele«, einem akribisch recherchierten China-Roman, der sowohl das Verständnis für die fremde Kultur mehrt als auch große Gefühle weckt. Jan-Philipp Sendker, geboren 1960 in Hamburg, war von 1990 bis 1995 Amerika- und von 1995 bis 1999 Asien-Korrespondent des »Stern«. Nach einem weiteren Amerika-Aufenthalt kehrte er nach Deutschland zurück und arbeitete als Autor für den »Stern«. Er lebt mit seiner Familie in Potsdam. Bei Blessing erschien 2000 seine eindringliche China-Reportage »Risse in der Großen Mauer«, nach dem Bestseller »Das Herzenhören« folgte 2007 sein Roman »Das Flüstern der Schatten«.

Am 11. November liest Peter Richter aus »Gran Via«. Der Autor der Bestseller »Blühende Landschaften« und »Deutsches Haus« hat ein neues Thema: Madrid in den Neunzigern, das ist ein Moloch voll finsterer Verlockungen und greller Existenzen. Verlockender und greller als das gut sein kann für einen jungen Deutschen mit romantischen Neigungen. Er will sich hier ein Jahr lang dem Studium der spanischen Kunst widmen und kommt sich schon nach wenigen Tagen vor wie im Inneren eines frühen Almodóvarfilms. Das ist erst erschreckend, dann aber auch unterhaltsam, dann wieder eher traurig, und oft alles zusammen.

Am 25. November liest Benedict Wells aus seinem Roman »Spinner«: Eigentlich steht Jesper Lier die Welt offen – mit dem Abi in der Tasche ist der Münchner gerade ins aufregende Berlin gezogen. Sein neues Leben hat der angehende Schriftsteller sich aber anders vorgestellt. Statt seine Freiheit zu genießen, baut er sich sein eigenes Gefängnis. Benedict Wells ist mit 23 Jahren der jüngste Autor des Diogenes Verlags. Die Lesungen beginnen jeweils um 20 Uhr, der Eintritt kostet neun Euro (ermäßigt: sieben Euro).

Geplant ist auch eine Verlagsvorstellung des Peter Hammer Verlags durch Verlegerin Monika Bielstein. Der Peter Hammer Verlag, Wuppertal, wurde mit dem Kurt Wolff Preis 2009 ausgezeichnet. Er erhielt den mit 26.000 Euro dotierten Preis, »weil es ihm seit seiner Gründung 1966 gelungen ist, ein anspruchsvolles, vielfältiges Programm zu veröffentlichen«, heißt es in der Begründung. In der Begründung heißt es weiter: »Das mutige Engagement für Literatur aus Afrika und Lateinamerika zeichnet den Verlag besonders aus, zu nennen sind dabei Autorinnen und Autoren wie Gioconda Belli, Aniceti Kitereza, Ernesto Cardenal, Eduardo Galeano, Chinua Achebe oder Meja Mwangi. Einen herausragenden Platz im Verlagsprogramm nimmt Kinder- und Jugendliteratur ein mit Autoren und Illustratoren wie Wolf Erlbruch, Jürg Schubiger, Eva Muggenthaler oder Dolf Verroen. Diese Programm-Mischung des Peter Hammer Verlags erfüllt aufs Beste die Kriterien der Kurt Wolff Stiftung. Ausgezeichnet wird auch die jedem einzelnen Titel angemessene Ausstattung der Bücher.« Der Termin für die Verlagsvorstellung steht noch nicht genau fest.

[Zurück …]

© wetterdienst.de

AKTUELLES

















Share
Print
 
Buchhandlung Markus
Inhaberin: Elke Corsmeyer
Münsterstraße 9 (Weberhaus)
33330 Gütersloh
Telefon (0 52 41) 2 88 88
Telefax (0 52 41) 1 63 35
E-Mail info@buchhandlung-markus.de
www.buchhandlung-markus.de

Montag bis Freitag 9.30–18.30 Uhr
Samstag 9.30–16 Uhr