toggle
white
white
HOME
white

Buch-Shop
Lesetipps
Literaturkreis
Nachlese
Service
Über uns
Veranstaltungsrückblick
Was liest Gütersloh?
white
AKTUELLES
DATENSCHUTZ
IMPRESSUM
SITEMAP

Was liest Gütersloh?

Hier finden Sie unsere meistverkauften Bücher des vergangenen Monats. Für alle, die genauso neugierig sind wie wir, und jeden, der wissen will, ob die Spiegelbestseller auch für die Gütersloher gelten. Oder für alle, die im Zug alles daran setzen, herauszufinden, was das Gegenüber da gerade liest.

 

Die Top 6 des Februar 2020:

Monika Helfer »Die Bagage«

© Hanser"Von uns wird man noch lange reden." Monika Helfers neuer Roman "Die Bagage" - eine berührende Geschichte von Herkunft und Familie

Josef und Maria Moosbrugger leben mit ihren Kindern am Rand eines Bergdorfes. Sie sind die Abseitigen, die Armen, die Bagage. Es ist die Zeit des ersten Weltkriegs und Josef wird zur Armee eingezogen. Die Zeit, in der Maria und die Kinder allein zurückbleiben und abhängig werden vom Schutz des Bürgermeisters. Die Zeit, in der Georg aus Hannover in die Gegend kommt, der nicht nur hochdeutsch spricht und wunderschön ist, sondern eines Tages auch an die Tür der Bagage klopft. Und es ist die Zeit, in der Maria schwanger wird mit Grete, dem Kind der Familie, mit dem Josef nie ein Wort sprechen wird: der Mutter der Autorin. Mit großer Wucht erzählt Monika Helfer die Geschichte ihrer eigenen Herkunft.

Hanser, 158 Seiten, 19 Euro
 
 
 

Pascal Mercier »Das Gewicht der Worte«

© Hanser"Jetzt, da er wieder eine Zukunft hatte, wollte er verschwenderisch mit seiner Zeit umgehen." - Der neue Roman von Pascal Mercier, dem Autor des Bestsellers "Nachtzug nach Lissabon"

Seit seiner Kindheit ist Simon Leyland von Sprachen fasziniert. Gegen den Willen seiner Eltern wird er Übersetzer und verfolgt unbeirrt das Ziel, alle Sprachen zu lernen, die rund um das Mittelmeer gesprochen werden. Von London folgt er seiner Frau Livia nach Triest, wo sie einen Verlag geerbt hat. In der Stadt bedeutender Literaten glaubt er den idealen Ort für seine Arbeit gefunden zu haben - bis ihn ein ärztlicher Irrtum aus der Bahn wirft. Doch dann erweist sich die vermeintliche Katastrophe als Wendepunkt, an dem er sein Leben noch einmal völlig neu einrichten kann. Wieder ist Pascal Mercier ein philosophischer Roman gelungen, bewegend wie der "Nachtzug nach Lissabon."

 

Hanser, 576 Seiten, 26 Euro

 
 
George Saunders »Herzlichen Glückwunsch, übrigens...«

© Arche LiteraturverlagHerzlichen Glückwunsch, übrigens ...


... zu diesem besonderen Buch. Es beinhaltet eine kurze Rede des großen Schriftstellers George Saunders, die dieser 2013 vor Studenten der Universität von Syracuse gehalten hat. Diese Rede ging anschließend um die Welt und wurde innerhalb weniger Tage von mehr als einer Million Menschen gelesen. Sie füllt nur wenige Seiten, doch was auf diesen wenigen Seiten steht, ist ein unvergleichliches Geschenk: Saunders sagt, worauf es im Leben wirklich ankommt - und hat dafür beflügelnde Worte gefunden, die jeder Mensch gelesen haben sollte.

 

 

Arche Literaturverlag, 64 Seiten, 8 Euro

 
 

Jonathan Coe »Middle England«

© Folio VerlagDer Brexit spaltet die britische Gesellschaft und ganz Europa - Coes klug-ironische Komödie zeigt, wie es dazu kommen konnte.


Benjamin Trotter zieht in eine romantische Wassermühle in die Grafschaft Shropshire, ins Herz des ländlichen England, um seinen Roman, an dem er schon 30 Jahre arbeitet, zu beenden. Seine Nichte Sophie fühlt sich im multikulturellen London zu Hause, lebt aber nach der Heirat mit ihrem Mann in der Provinz und spürt ein zunehmendes Unbehagen; ist auch er so fremdenfeindlich wie seine Mutter? Doug, Journalist und Labour-Anhänger, schämt sich für sein luxuriöses Leben im reichen Chelsea, das sich kaum jemand noch leisten kann. In den vermeintlich idyllischen Midlands mit festen Werten und Traditionen kommt eine bizarre Sehnsucht nach Englishness auf, und eine tiefe Kluft zieht in diesem abgehängten Landesteil durch alle menschlichen Beziehungen. Ab wann lief alles schief? Dieser unterhaltsame und fein gesponnene Gesellschaftsroman blickt tief in die Seele des englischen Wesens.

Folio Verlag, 480 Seiten, 25 Euro

 
Kübra Gümüsay »Sprache und Sein«

© Hanser BerlinKübra Gümüsay beschreibt wie Sprache unser Denken prägt und unsere Politik bestimmt. "Ein beeindruckendes Buch, poetisch und politisch zugleich." Margarete Stokowski


Dieses Buch folgt einer Sehnsucht: nach einer Sprache, die Menschen nicht auf Kategorien reduziert. Nach einem Sprechen, das sie in ihrem Facettenreichtum existieren lässt. Nach wirklich gemeinschaftlichem Denken in einer sich polarisierenden Welt. Kübra Gümüsay setzt sich seit langem für Gleichberechtigung und Diskurse auf Augenhöhe ein. In ihrem ersten Buch geht sie der Frage nach, wie Sprache unser Denken prägt und unsere Politik bestimmt. Sie zeigt, wie Menschen als Individuen unsichtbar werden, wenn sie immer als Teil einer Gruppe gesehen werden - und sich nur als solche äußern dürfen. Doch wie können Menschen wirklich als Menschen sprechen? Und wie können wir alle - in einer Zeit der immer härteren, hasserfüllten Diskurse - anders miteinander kommunizieren?

Hanser Berlin, 208 Seiten, 18 Euro

 

Sigrid Nunez »Der Freund«

© Aufbau VerlagEine Frau, die um ihren Freund trauert, ein riesiger Hund - und die berührende Geschichte ihres gemeinsamen Wegs zurück ins Leben

Als die Ich-Erzählerin, eine in New York City lebende Schriftstellerin, ihren besten Freund verliert, bekommt sie überraschend dessen Hund vermacht. Apollo ist eine riesige Dogge, die achtzig Kilo wiegt. Ihr Apartment ist eigentlich viel zu klein für ihn, außerdem sind Hunde in ihrem Mietshaus nicht erlaubt. Aber irgendwie kann sie nicht Nein sagen und nimmt Apollo bei sich auf, der wie sie in tiefer Trauer ist. Stück für Stück finden die beiden gemeinsam zurück ins Leben. Ein Roman über Liebe, Freundschaft und die Kraft des Erzählens -- und die tröstliche Verbindung zwischen Mensch und Hund.

 
Aufbau Verlag, 235 Seiten, 20 Euro
[Zurück …]

© wetterdienst.de

was-liest-guetersloh


Print
 
Buchhandlung Markus
Inhaberin: Elke Corsmeyer
Münsterstraße 9 (Weberhaus)
33330 Gütersloh
Telefon (0 52 41) 2 88 88
Telefax (0 52 41) 1 63 35
E-Mail info@buchhandlung-markus.de
www.buchhandlung-markus.de

Montag bis Freitag 9.30–18.30 Uhr
Samstag 9.30–16 Uhr